Leider verloren wir auch unser 2. Heimspiel. Diesmal gegen den selbsternannten Aufstiegskandidaten aus Warnemünde mit 1-3 (18-25, 25-16, 22-25, 19-25).

Im ersten Satz entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Bis zum Stand von 17-18. Wir verloren den Anschluss durch ärgerliche individuelle Fehler und musste den Satz letztendlich zu – 18 abgeben. Eine Leistungssteigerung musste her.
Im zweiten Satz zeigte sich, dass wir mit den vermeintlichen „Großen“ aus unserer Liga mithalten können. Eine höhere Durchschlagskraft im Angriff, bedingungsloser Einsatz in der Abwehr und schon ging der zweite Durchgang mit 25-16 an uns.

Doch leider konnten wir das Niveau nicht halten und verloren Satz zwei und drei. Letztendlich haben wir zu viele Eigenfehler gemacht und im Vergleich zu Satz zwei in allen Bereichen nachgelassen. Das darf uns gegen eine Spitzenmannschaft wie Warnemünde nicht passieren wenn man die Punkte in Hamburg behalten möchte.

Nun heißt es fleißig trainieren. Für uns gibt es zwei freie Wochenenden, bevor es am 05.11. nach Oststeinbek geht. Bei den Pirates gilt es die Punkte zu erbeuten um unseren Platz im Mittelfeld weiter zu sichern. Spielbeginn ist um 19:30.

Wir hoffen auf Unterstützung vor Ort.

Bis dahin

Eure 1. Herren