Gleich zwei Derbies stehen am kommenden Sonntag ins Haus. Zunächst geht es gegen die Mädels aus dem Alstertal, danach empfangen unsere Jungs die Cowboys aus Oststeinbek. Bei beiden Spielen wird die Halle beben. Das solltet Ihr auf keinen Fall verpassen…

10.12.2017 – 13:00 Uhr: Dritte Liga Nord Frauen
Eimsbütteler TV – SC Alstertal-Langenhorn

Und im Anschluss um 16:00 Uhr: Dritte Liga Nord Männer
Eimsbütteler TV – Oststeinbeker SV

 

1. Damen – Wer zündet die zweite Kerze an?

Wer das letzte Heimspiel gegen Braunsbedra besucht hat, wird sich deutlich an die langen Gesichter nach der 1:3 Niederlage erinnern, die den Gemütszustand des Teams spiegelten. Erneut keine Punkte und damit scheinbar auf dem letzten Platz zementiert. Nach den beiden letzten Auswärtsspielen haben sich die Gesichtszüge deutlich entspannt. Zunächst der Erfolg in Parchim, der zwar erhofft wurde, aber in der Deutlichkeit nicht zu erwarten war. Die Rote Laterne hing nicht mehr in der Bundesstraße. Danach der mehr als erfreuliche Erfolg in Oranienburg, wo es bis dato stets ernüchternde Niederlagen gab. Daher nahm man die Rolle als Außenseiter in diesem Jahr dankbar an. Und siehe da: Am Ende stand ein umkämpfter, aber nicht unverdienter Auswärtserfolg, der sogar eine weitere Verbesserung in der Tabelle bedeutete. Coole Sache!

Ebenfalls mit zwei Siegen aus den letzten Spielen geht unser Gast in das kommende Spiel. SCALa konnte Braunsbedra im Tie-Break niederringen und konnte gegen Parchim die volle Punktzahl einfahren. Auch weil beide Siege ein hartes Stück Arbeit gewesen sind, dürften die Siege auch den Mädels aus dem Alstertal den nötigen Auftrieb gegeben haben. Sieht man einmal vom Spitzenreiter ab, begegnen sich also sozusagen die beiden Teams der Stunde. Das war vor besagten zwei Spieltagen definitiv nicht zu erwarten. Umso besser, zumindest aus Hamburger Sicht, dass sich die Tabellensituation für beide Teams ein wenig entspannt hat. Doch Obacht. Um eine der beliebtesten Sportlerphrasen zu zitieren: Die Tabelle ist nur eine Momentaufnahme. Das kann alles ganz schnell wieder anders aussehen, daher wird sich keines der Teams ausruhen.

Das geneigte Publikum darf daher gespannt sein, wer am Sonntag die besseren Momente hat und sich die zweite Kerze am Adventskranz anzünden darf. Ein warnender Hinweis vorab: SCALa sind die Tie-Break-Königinnen der Liga. Das Spiel könnte also ein wenig länger dauern ;-) Andererseits sind wir noch Tie-Break-frei. Schauen wir also mal…

Wir wünschen einen schönen zweiten Advent und freuen uns auf hoffentlich zahlreiche Zuschauer

Eure Büttels