13 Feb 2017
Februar 13, 2017

5 Punkte für die 4. Damen

Die Vorzeichen für das Heimspiel:
9 Niederlagen, nur 4 gewonnene Sätze
Zwei krankheitsbedingte Ausfälle, einer familiär
Aber: zwei Wochen lang im Training hart gearbeitet und bei der U20 Selbstvertrauen getankt.
So gingen die Büttels mit viel Selbstbewusstsein und einer klaren Fokussierung auf zwei Siege in das Spiel gegen HNF. Nach einem Blitzstart zum 6:2 und 22:14 kam ein kurzer Moment der alten Fehlerketten wieder auf. Doch der starke Kampfgeist sollte an diesem Tag siegen und so machte Anja mit einem mutigen Aufschlag bei ihrer Einwechslung (24:23) mit einem Ass den Sack zu.
Bruder Leichtsinn gestattete uns im Zweiten dann einen längeren Besuch ab und ließ HNF zurück ins Spiel finden. Schnell war dieser Satz mit 17:25 abgeschenkt. Durch die Umstellung von Lisa auf die Mittelposition, Tessa über Diagonal und Raja dafür über vier, konnten wir im Dritten wieder Fuß fassen und hielten bis 20:20 gut mit. Die neue Formation funktionierte noch nicht perfekt und musste am Ende dann doch ein 20:25 zulassen.
Doch entgegen aller zuvor gesehenen Leistungen kam nun das, was keiner der Gegner (und Zuschauer ;-) ) erwartet hatte:
Durch starke und clevere Aufschlagserien, geschicktes Agieren am Netz und einem starken Teamgeist brachen wir den Rhythmus der Gegner und fuhren Satz Nr. Vier mit 25:20 ein.
Tiebreak: ausgeglichenes Duell über 3:6 bis zum 6:6, dann zwei weitere wichtige Punkte zum 8:6 und Seitenwechsel. Charlotte legte ihre Aufschlagserie fort und erst bei 13:7 konnte HNF wieder eingreifen. Schnell abgewehrt und den Satzball brachte die eingewechslete Dilge gefährlich ins Spiel worauf der Gegner keine Antwort mehr hatte: 15:8. Nach knapp zwei Stunden Spielzeit konnten wir unsere ersten Zwei Punkte ausgiebig feiern 🎉!
Anschließend galt es die Konzentration auf das zweite Spiel gegen Buchholz zu lenken. Denn schließlich hatten wir noch Teil 2 unseres Ziels vor Augen.
Satz eins ging mit einem 3:10 Rückstand los, bis so langsam klar war, dass weitere fünf Sätze sicher Spaß machen, aber die Kraft vielleicht nicht reicht. Nun starteten wir eine Aufholjagd, die nur bei 18:16 und 23:18 durch zwei Auszeiten des Gegners unterbrochen wurde. 25:20.
In Satz zwei zeigten sich dann doch Konzentrationsverluste durch schwindende Kraft und dieser musste nach vielen Eigenfehlern mit 20:25 abgegeben werden. Es folgte eine taktische Anpassung in den Aufschlägen, so dass die Fehlerquote reduziert wurde. Dadurch gewannen wir schnell wieder die Oberhand und nutzten nun cleverer die Annahme- und Abwehrschwäche der Buchholzer. Mitte des Dritten Satzes müsste Buchholz auch verletzungsbedingt wechseln und auch das kam den Büttels entgegen. Ein ums andere Mal konnte Lucie nun Hannah auf Position drei oder vier, oder sogar aus dem Hinterfeld in Schussposition bringen und diese ließ sich nicht zweimal bitten.
Durch lautstarke Unterstützung der 5. Damen vergaßen wir auch den andauernden Kräfteverlust und wurden verbal vorangetrieben.
Durchgang drei und vier gingen so mit 25:20 und 25:18 an den Etv und damit auch die ersten fünf Punkte der Saison.
Damit ist der Klassenerhalt nun aus eigener Kraft wieder machbar.
Tolle Leistung Mädels!!!! — EIN TEAM